westafrika.org

downLOAD | Westafrika

Musik aus Westafrika | Music from Western Africa

Die hier folgende Musik haben wir im Laufe unserer Reise in verschiedenen westafrikanischen Ländern in teilweise recht langen Hörproben und anschließenden Verhandlungen mit der einheimischen Jungend gekauft. Wir haben dabei bewußt darauf verzichtet, Aufnahmen von auch in Europa bekannten und als traditionell anerkannten Gruppen zu kaufen. Diese Musik ist also sicherlich nicht repräsentativ für die traditionelle westafrikanische Musik, aber sie hat trotzdem einen typischen Flair.
Wir haben also nur aktuelle Musik gekauft, wie sie auch von der afrikanischen Jugend gehört wird, dementsprechend befindet sich darunter relativ viel afrikanischer Hip-Hop und Reggae und Mischformen, sowie aktuelle »Charthits«.

YELEEN (Smarty & Mawndoé) – JUSTE 1 PEU DE LUMIERE

Bei einer nächtlichen Taxifahrt durch Ouagadougou, die Hauptstadt Burkina Fasos, lief eben diese Kassette, von der die zwei Burschen, die uns chaffierten sehr begeistert waren – und uns ging es genauso. Nur war es nicht so einfach die Band dahinter zu erfahren: sie haben uns den Namen gesagt, Ina hat es aufgeschrieben und ihm gezeigt und er meinte, so würde es geschrieben. Aber da »ILN« und »yeleen« nicht sehr ähnliuch ussehen, vermuten wir, daß unser Taxilenker nicht lesen konnte. Aber er hatte einen guten Musik geschmack.

Beschreiben würde ich YELEEN als melancholisch-melodiösen Hip-Hop. Vor kurzem habe ich erfahren, daß anscheinend einer der Gründer der Gruppe jetzt in Wien wohnt und auch hier musikalisch tätig ist.

Da einige der untenstehenden Bands mittlerweile auch in Europa erhältlich sind und ich den Künstlern nicht durch Downloads hier das (wahrscheinlich) ohnehin nicht übermäßige Einkommen wegnehmen will, habe ich die Links hier entfernt. Bitte unterstützen Sie diese afrikanischen Künstler durch den legalen Erwerb ihrer Musik! Danke.

YELEEN auf last.fm

YELEEN auf myspace

YELEEN auf amazon.de

1 – yeleen | awatou

2 – yeleen | le seul

3 – yeleen | le chemin de'l exil

4 – yeleen | générations sacrifiées

5 – yeleen | confessions

6 – yeleen | juste 1 peu 2 lumière

7 – yeleen | le sentier de la tragédie

8 – yeleen | ferme pas les yeux

9 – yeleen | maxime

10 – yeleen | laafia

11 – yeleen | gnanga-hip-hop (feat. Smockey)

12 – yeleen | woto

TIKEN JAH FAKOLI – FRANÇAFRIQUE

Tiken Jah Fakoli kommen aus dem Norden der Côte d'Ivoire, ihre Musik würde ich als Reggae bezeichnen. Wohl nicht von ungefähr kommt eine leichte Ähnlichkeit mit dem auch in Europa recht bekannten Alpha Blondy aus Grand Bassam im Süden des Landes; Dort haben wir auch diese Kassette (K7) erstanden.

1 – tiken jah fakoli | françafrique

2 – tiken jah fakoli | missiri

3 – tiken jah fakoli | le ballayeur

4 – tiken jah fakoli | soungourouba

5 – tiken jah fakoli | africa

6 – tiken jah fakoli | on a tout compris (mangercratie)

7 – tiken jah fakoli | nazara

8 – tiken jah fakoli | le charnier

9 – tiken jah fakoli | houphouet reveille-toi

10 – tiken jah fakoli | justice

11 – tiken jah fakoli | awouli

12 – tiken jah fakoli | y'en a marre

ZOUZOUKO AFRICA – TRAIT D'UNION

Zouzouko Africa kommen ebenfalls aus dem Norden der Côte d'Ivoire und titulieren ihre Musik als Reggae saké.

1 – zouzouko africa | saly

2 – zouzouko africa | zouzou

3 – zouzouko africa | pauvre africain!

4 – zouzouko africa | cocoguihi

5 – zouzouko africa | zamblé

6 – zouzouko africa | zizé

7 – zouzouko africa | kasso

8 – zouzouko africa | oyey!

9 – zouzouko africa | vis ta vie!

10 – zouzouko africa | tropical forest

BRENDA FASSIE – MEMEZA

Brenda Fassie kommt aus Südafrika, war aber vor allem bei den Mädchen in Grand Bassam sehr angesagt. Auch Ina war sofort begeistert, sodaß wir am nächsten Morgen gleich auf die Suche gehen mußten. Vor allem »sun bulala« entspricht wohl am ehesten den Musikvorstellungen, die man sich nach Kinofilmen von Afrika macht.

1 – brenda fassie | vuli ndlela (remix)

2 – brenda fassie | qula

3 – brenda fassie | sum bulala

4 – brenda fassie | msindo

5 – brenda fassie | memeza

6 – brenda fassie | vuli ndlela

7 – brenda fassie | qula (remix)

8 – brenda fassie | sum bulala (remix)

DADDY LUMBA – POISON

Daddy Lumba kommt aus Ghana und war während unserer Zeit in Accra und Cape Coast in fast jedem Taxi vertreten und alle sagten uns begeistert das sei "Daddy Lumba". Leider war unser erster Anlauf eine CD von ihm zu erstehen nicht von so großem Erfolg gekrönt, weil Herr Lumba auch unter dem Namen "Lumba" auftritt, aber dann andere Musik macht - wurde uns im Nachhinein zumindest gesagt.

1 – daddy lumba | poison

2 – daddy lumba | akoma da akoma so

3 – daddy lumba | 111666

4 – daddy lumba | menya mpo

5 – daddy lumba | woara wo beba

6 – daddy lumba | ehye obi yam

7 – daddy lumba | ghana yonkor

8 – daddy lumba | onyame were mfi ne mma

8e SENS – CHRONIKS NOIRES

Chroniks Noires ist ein Sampler mit sehr gutem Hip-hop aus Burkina Faso, eine Art Best Of.

1 – chroniks noires | intro

2 – la censure | ceux la saignent

3 – secte noire | war stories

4 – smarty | la sentier de la tragedie

5 – wenteng clan | la vie est dure

6 – ebony | doece et cruelle

7 – african roots | te laisse pas faire

8 – syclone 52 | les canons de la saya

9 – clepto gang | la cicatrice

10 – voice | chanter

11 – omni prezent | maux noirs

12 – acee green | promesse

13 – djelibas | soleil d'afrique

14 – sofaa | maitres des seans


www.westafrika.org | david@westafrika.org
© david scharler